Goethe, Johann Wolfgang: Hermann und Dorothea

Goethe, Johann Wolfgang: Hermann und Dorothea

Textausgabe mit Anmerkungen/Worterklärungen, Literaturhinweisen und Nachwort
Anm. von Josef Schmidt
Nachw. von Paul Michael Lützeler
112 S.
ISBN: 978-3-15-000055-7
5,40 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Freitag, 19.04.2024, und Montag, 22.04.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Goethes Epos bzw. Idyll in neun Gesängen, die jeweils den Namen antiker Musen als Inspirationsquellen tragen, war ein Lieblingsstück des deutschen Bürgertums im 19. Jahrhundert: Es wurde nach seinem Erscheinen 1797 fast so enthusiastisch begrüßt wie Goethes Werther und galt lange als eines der vollendetsten Werke des Dichters: Zwei Liebende finden nach vielen Umwegen und einer Aussprache am Ende glücklich zusammen.
Hermann und Dorothea

Anmerkungen
Literaturhinweise
Nachwort
Johann Wolfgang Goethe (seit 1782: von; 28. 8. 1749 Frankfurt a. M. – 22. 3. 1832 Weimar) hat als Lyriker, Prosa-Autor und Dramatiker Epoche machende Werke des Sturm und Drang und der Klassik mit europaweiter Wirkung verfasst. Von Herzog Karl August von Sachsen-Weimar für den Weimar Hof verpflichtet, wo er u. a. für das Theater zuständig war, prägte er in der Zusammenarbeit mit Schiller besonders die Epoche der Weimarer Klassik. Goethes Interessen erstreckten sich auch auf unterschiedlichste Wissenschaften, zu denen er umfangreiche Schriften beitrug.