Grillparzer, Franz: Medea

Grillparzer, Franz: Medea

Trauerspiel in fünf Aufzügen.
Dritte Abteilung des dramatischen Gedichts »Das goldene Vlies«
Nachw.: Bachmaier, Helmut. 86 S.
ISBN: 978-3-15-004380-6
3,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 13.11.2019, und Freitag, 15.11.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

In der Bearbeitung der Argonauten-Sage, deren letzten Teil - nach Der Gastfreund und Die Argonauten - Medea darstellt, erprobt Grillparzer ganz eigene Mittel und Möglichkeiten der dramatischen Kunst: Der mythische Stoff wird im Rahmen einer Trilogie zur geschichtsphilosophischen Tragödie des Humanitätsideals verwandelt.
Franz Grillparzer (15. 1. 1791 Wien – 21. 1. 1872 ebd.) wirkte vor allem als Dramatiker, der große Erfolge am Wiener Burgtheater feierte. Seine Stücke unterschiedlichster Gattungen greifen u. a. die Tradition des Wiener Theaters und der Weimarer Klassik auf und erweitern die Ausdruckformen durch psychologische Momente und die Reflexion zeitgeschichtlicher Themen.