Camus, Albert: L’Hôte. Le Premier Homme

Camus, Albert: L’Hôte. Le Premier Homme

Extraits d’un roman inachevé
Frz. Hrsg.: Stoppel, Karl
Niveau B2 (GER)
164 S.
ISBN: 978-3-15-009041-1
4,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 03.06.2020, und Freitag, 05.06.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Verkauf dieses Titels nur in die Bundesrepublik Deutschland, nach Österreich und in die Schweiz.

Französische Literatur in Reclams Roter Reihe: das ist der französische Originaltext – mit Worterklärungen am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Das Bändchen enthält eine von Camus’ bedeutendsten Erzählungen, L’Hôte, außerdem Auszüge aus dem postumen Roman Le Premier Homme, dessen Erscheinen 1994 eine literarische Sensation war.
Beides zusammen ergibt ein facettenreiches Bild der besonderen Beziehung des Autors zu Algerien.

Französische Lektüre: Niveau B2 (GER)
Albert Camus (7.11.1913 Mondovi, heute Dréan – 4.1.1960 nahe Villeblevin), französischer Philosoph und Literat, war einer der bekanntesten Vertreter des Existenzialismus, zu dem auch Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir, Albert Camus und Gabriel Marcel gezählt werden. Er war Mitglied der Résistance – des französischen Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Camus, der 1913 im heutigen Algerien als Sohn eines elsässischen Landarbeiters und einer Spanierin zur Welt kam, studierte Philosophie in Algier, wurde jedoch wegen Tuberkulose nicht zum Staatsexamen zugelassen. Danach war er neben seiner Schriftstellerei als Theaterschauspieler in der Gruppe Radio-Alger und als Journalist tätig. 1935 gründete er das Théâtre du travail.
Seine am prägnantesten im Mythos des Sisyphos (frz. Le mythe de Sysphse) ausformulierte Philosophie des Absurden ist Ausgangspunkt seiner zahlreichen Romane, Essays und Dramen. Kern ist der in seiner Existenz auf sich selbst zurückgeworfene Mensch. Große Bekanntheit erlangte sein Roman Die Pest (La peste), in dem er den Verlauf einer Pestepidemie in der Stadt Oran schildert. Für sein Gesamtwerk erhielt Camus 1952 den Literaturnobelpreis.