»Du gehst so stille«. Der Mond in Bild und Gedicht

Ausgew. von Henriette Weizenkamp
Geb. Format 12 × 19 cm
128 S. 44 Farbabb.
ISBN: 978-3-15-011405-6
14,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 02.07.2022, und Dienstag, 05.07.2022.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Ob als Vollmond in seiner ganzen Pracht, als zarte Sichel oder fast hinter den Wolken verschwindend – der Mond war schon immer das Motiv für verträumte oder zwielichtig schillernde Gemälde. Aber auch in zahlreichen Gedichten wurde der Hüter der Sterne beschrieben, der all das sieht, was in der Dunkelheit der Nacht eigentlich hätte verborgen bleiben sollen.
Die schönsten Mondgedichte, u. a. von Joseph von Eichendorff, Matthias Claudius, Ricarda Huch, Rainer Maria Rilke, Else Lasker-Schüler und Marie Luise Kaschnitz, stehen neben den kunstvollen Malereien von Caspar David Friedrich, René Magritte, Franz Marc, Paula Modersohn-Becker und vielen anderen.

Volle Breite_Frühling4
JOSEPH VON EICHENDORFF: Mondnacht
LUDWIG TIECK: Mondbeglänzte Zaubernacht
YVAN GOLL: Die Gabe des Mondes
JOHANN WOLFGANG GOETHE: An den Mond
ACHIM VON ARNIM: Ritt im Mondschein
FRIEDRICH LEOPOLD VON STOLBERG: Der Mond
FRIEDRICH SCHLEGEL: Der Mond
HEINRICH HEINE: Auf den Wolken ruht der Mond
RAINER MALKOWSKI: Schwierigkeit mit Mond und Sternen
JOHANN WOLFGANG GOETHE: Dämmrung senkte sich von oben
JOSEPH VON EICHENDORFF: Der stille Grund
FRANZ GRILLPARZER: An den Mond
WILHELM BUSCH: Der Mond
ANNETTE VON DROSTE-HÜLSHOFF: Mondesaufgang
KARL ENSLIN: An den Mond
MARIE LUISE KASCHNITZ: Gingst so stille
GÜNTER EICH: Fragment, dem Mond gewidmet
THEODOR DÄUBLER: Geheimnis
ULLA HAHN: Mann im Mond
THEODOR STORM: Mondlicht
WILHELM RAABE: Stille der Natur
RICARDA HUCH: Himmelsmärchen
CHRISTIAN MORGENSTERN: Das Mondschaf
ALFRED MOMBERT: In allen meinen Schicksal-Stunden
RAINER MARIA RILKE: Städtische Sommernacht
ALFRED LICHTENSTEIN: Mondlandschaft
ARNO HOLZ: Der Mond
ELSE LASKER-SCHÜLER: Vollmond
GEORG TRAKL: Abendland
GEORG HEYM: Spitzköpfig kommt er über die Dächer hoch
PAULA LUDWIG: Mondnacht
HANS ARP: Ein Mond aus Blut
GÜNTER KUNERT: Das Gedicht vom Mond
MAX DAUTHENDEY: Die rote Maske
FRIEDRICH RÜCKERT: Du bist mein Mond
LORENZ LEOPOLD HASCHKA: An den Mond
HANS BRINKMANN: Mondsucht
CHRISTIAN FELIX WEISSE: Die Nacht
ODA SCHAEFER: Die Mondsüchtige
JOHANN GOTTFRIED HERDER: Der Mond
OSKAR LOERKE: Mondfrost
RICARDA HUCH: Mondnacht
MATTHIAS CLAUDIUS: Abendlied
JOACHIM RINGELNATZ: »Oh,« rief ein Glas Burgunder

NACHWORT
VERZEICHNIS DER AUTORINNEN UND AUTOREN, GEDICHTE UND DRUCKVORLAGEN
VERRZEICHNIS DER KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER UND GEMÄLDE
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.