Goethe, Johann Wolfgang: Novelle. Das Märchen

Goethe, Johann Wolfgang: Novelle. Das Märchen

Nachw. von Cornelia Zumbusch
Anm. von Adrian Renner
96 S.
ISBN: 978-3-15-014086-4
3,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 26.06.2021, und Dienstag, 29.06.2021. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Für die beiden höchst kunstvollen Erzählungen wählt Goethe die Gattungsbezeichnung als Titel: Die Novelle, 1828 veröffentlicht, erzählt von einer »unerhörten Begebenheit«, der Begegnung einer adligen Jagdgesellschaft mit städtischem Markttreiben, einer Feuersbrunst und entlaufenen Wildtieren. Das Märchen von 1795, ein rätselhafter Text aus dem Novellenzyklus Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten, handelt von der Erlösung durch die »Kraft der Liebe«.
In beiden Erzählungen entfaltet Goethe seine Vorstellung einer Dichtung, die dem Prinzip der »lebenden und fortwirkenden Natur« folgt.
Die Ausgabe wurde neu kommentiert und enthält ein Nachwort.
Novelle
Das Märchen

Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen
Literaturhinweise
Nachwort
Johann Wolfgang Goethe (seit 1782: von; 28.8.1749 Frankfurt a. M. – 22.3.1832 Weimar) hat als Lyriker, Prosa-Autor und Dramatiker Epoche machende Werke des Sturm und Drang und der Klassik mit europaweiter Wirkung verfasst. Von Herzog Karl August von Sachsen-Weimar für den Weimar Hof verpflichtet, wo er u. a. für das Theater zuständig war, prägte er in der Zusammenarbeit mit Schiller besonders die Epoche der Weimarer Klassik. Goethes Interessen erstreckten sich auch auf unterschiedlichste Wissenschaften, zu denen er umfangreiche Schriften beitrug.

Nachwort von:
Cornelia Zumbusch ist Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Hamburg.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.