Humboldt, Wilhelm von: Schriften zur Geschichtstheorie

Humboldt, Wilhelm von: Schriften zur Geschichtstheorie

Hrsg. von Jörn Rüsen und Angelika Wulff
Nachw. von Jörn Rüsen
151 S.
ISBN: 978-3-15-014167-0
6,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 22.10.2021, und Montag, 25.10.2021. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Wilhelm von Humboldt spielte eine zentrale Rolle in der Formationsphase der Geschichtswissenschaft, der sogenannten »Sattelzeit« um 1800. Er entwickelte die Vorstellung von der Geschichtsschreibung als »Darstellung des Strebens einer Idee, Dasein in der Wirklichkeit zu gewinnen«. Seine theoretischen Überlegungen präsentierte er nicht systematisch, sondern in verstreuten Essays. Die wichtigsten Texte sind in dieser Ausgabe versammelt.
Jörn Rüsens Nachwort bietet eine Einführung in Humboldts Geschichtsdenken und dessen Bedeutung bis heute.
Über die Gesetze der Entwicklung der menschlichen Kräfte
Über den Geist der Menschheit
Betrachtungen über die Weltgeschichte
Betrachtungen über die bewegenden Ursachen in der Weltgeschichte
Über die Aufgabe des Geschichtschreibers
Über das Studium des Altertums, und des griechischen insbesondre
Über den Charakter der Griechen, die idealische und historische Ansicht desselben

Anhang
Zu dieser Ausgabe
Literaturhinweise
Nachwort
Der Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. h.c. Jörn Rüsen, Senior Fellow, Kulturwissenschaftliches Institut in Essen, Professor em. für Allgemeine Geschichte und Geschichtskultur an der Universität Witten/Herdecke. Zuvor Professuren an der FU Berlin, Bochum und Bielefeld.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.