Wittgenstein, Ludwig: Logisch-Philosophische Abhandlung. Tractatus Logico-Philosophicus

Wittgenstein, Ludwig: Logisch-Philosophische Abhandlung. Tractatus Logico-Philosophicus

[Great Papers Philosopie]
Hrsg. von Wolfgang Kienzler
267 S.
ISBN: 978-3-15-014246-2
8,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Dienstag, 28.05.2024, und Donnerstag, 30.05.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Ein zentraler Text der Philosophiegeschichte: Wittgensteins Abhandlung ist so einflussreich wie kurz und auch darin kaum einem anderen Text der Philosophie vergleichbar. Basierend auf seiner neuen kritischen Ausgabe führt Wolfgang Kienzler in das epochemachende Werk ein und erläutert dessen Argumentationsgang und die Hauptthemen wie die Bildtheorie des Satzes, die Grundunterscheidung zwischen Sagen und Zeigen, die tautologische Natur der Logik, die allgemeine Form des Satzes, das Problem des Solipsismus und des Subjekts als Grenze der Welt, die Unsagbarkeit der Ethik und schließlich die Unsinnigkeit aller philosophischen Sätze sowie die rein erläuternde Natur der Philosophie selbst – in einer für Studium und Selbststudium besonders geeigneten kommentierten Ausgabe.
Inhalt

Logisch-Philosophische Abhandlung

Zu dieser Ausgabe
Zur logischen Notation
Anmerkungen
Zusammenfassung des Gedankengangs
Glossar
Literaturhinweise

Nachwort
1 Warum ist die »Logisch-Philosophische Abhandlung« so bedeutend?
2 Die Nummerierung und eine kurze Übersicht
3 Die literarische Form
4 Frege, die moderne Logik, logische Gegenstände und die Wahrheitswerte
5 Russell, der logische Atomismus und die Typentheorie
6 Eine Ontologie von Wirklichkeit und Sprache: Tatsachen, Sachverhalte, Gegenstände
7 Bilder von Tatsachen und Bilder als Tatsachen
8 Satz und Satzzeichen, Symbol und logische Syntax
9 Hertz und die Mannigfaltigkeit von Modellen
10 Sagen und Zeigen: externe und interne Verhältnisse
11 Tautologie und Kontradiktion: Zur Natur der Logik
12 Elementarsätze und logisch komplexe Sätze: Wahrheitsfunktionen
13 Logisches Schließen und Wahrscheinlichkeit
14 Operationen und die allgemeine Form des Satzes
15 Die Grenzen meiner Sprache und der Solipsismus
16 Sätze wie »A glaubt, dass p«
17 Die Natur der Mathematik
18 Die logische Form der Naturgesetze
19 Fragen der Ethik und das Rätsel des Lebens
20 Die richtige Methode der Philosophie und das
Wegwerfen der Leiter
21 Der Schluss und das Schweigen
22 Eine Kritik der sprachlichen Vernunft?
Das Verhältnis zu Kant
23 Eine Skizze der Entstehung
24 Rezeption und Kritik
Über Ludwig Wittgenstein
Ludwig Wittgenstein (1889–1951), einer der wichtigsten Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Der Herausgeber:
Wolfgang Kienzler, geb. 1959, Privatdozent und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.