Lucius Annaeus Seneca: De constantia sapientis / Über die Unerschütterlichkeit des Weisen

Lucius Annaeus Seneca: De constantia sapientis / Über die Unerschütterlichkeit des Weisen

Lateinisch/Deutsch
Neuübersetzung
Übers. und hrsg. von Gernot Krapinger
124 S.
ISBN: 978-3-15-014283-7
5,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Mittwoch, 26.06.2024, und Freitag, 28.06.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Wie geht man am besten mit Beleidigungen um? Auch ein Weiser mag, so Seneca, Anfeindung, Spott und Unrecht erfahren – aber es berührt ihn nicht, denn er ruht in sich, ja er wächst sogar daran. Selbst wenn er alle seine Habe oder seinen guten Ruf verliert, zerbricht er nicht daran. Wie man dieses Ideal des Weisen erreichen und letztlich seine Affekte kontrollieren kann, erklärt Seneca in diesem Essay.
Diese preisgünstige Ausgabe für Studierende und Lehrende ist die einzige verfügbare zweisprachige Ausgabe, reich kommentiert und mit ausführlichem Nachwort.
Inhalt
De constantia sapientis. Über die Unerschütterlichkeit des Weisen

Anhang
Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen
Verzeichnis der Eigennamen
Literaturhinweise
Nachwort
Der Übersetzer:
Gernot Krapinger, geb. 1962, lehrt seit 2000 am Institut für Klassische Philologie der Universität Graz; zahlreiche Publikationen, Herausgeberschaften und Übersetzungen.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.