Reclams Städteführer Weimar. Architektur und Kunst

Von Klaus Gallas
3., durchges. und aktual. Ausgabe 2023
Klappenbroschur
212 S. 24 Farbabb. 2 Karten
ISBN: 978-3-15-014341-4
15,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Mittwoch, 24.04.2024, und Freitag, 26.04.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Kunst, Kultur und Klassik sind lebendig! Und sie wollen gepflegt werden, auch und gerade in Weimar. Nicht nur in vergangenen Jahrhunderten, auch in jüngster Zeit hat sich einiges getan: Das Haus der Weimarer Republik erhält einen Erweiterungsbau, das historische Rathaus eine Gesamtsanierung samt neuem Anstrich, die Herzogin Anna Amalia Bibliothek ein Erlebnisportal sowie Umgestaltungen in Foyer und Renaissancesaal, das Nietzsche-Archiv eine umgearbeitete Dauerausstellung – Zeit für eine aktualisierte Neuauflage.

Der Städteführer enthält Informationen zu den wichtigsten Profan- und Sakralbauten und den bedeutendsten Museen, ein Stadtporträt, die Stadtgeschichte in Daten und Besichtigungsvorschläge für ein- und mehrtägige Aufenthalte.
Mit farbigen Innenstadtplänen in den Umschlagklappen, zahlreichen Abbildungen, Stadtteilplänen, Grundrissen, einem Register sowie weiterführenden Literatur- und Internethinweisen. Ein praktisches Farbleitsystem im Innenteil ermöglicht eine schnelle Übersicht.

Reclams Städteführer Weimar. Architektur und Kunst

Reclams Städteführer Weimar. Architektur und Kunst

Reclams Städteführer Weimar. Architektur und Kunst

Reclams Städteführer Weimar. Architektur und Kunst

Reclams Städteführer Weimar. Architektur und Kunst

Reclams Städteführer Weimar. Architektur und Kunst
Weimar – die Stadt der Klassik
Stadtgeschichte in Daten
Kulturkalender
Rundgänge


Altstadt i – Zwischen Jakobskirche und Herderkirche, Theaterplatz und Kegelplatz
Jakobskirche und Jakobsfriedhof (Rollplatz)
Zwischen alter Stadtmauer und Herderplatz
Vom Herderplatz Richtung Kegelplatz
Goetheplatz und Geleitstraße
Theaterplatz und Wittumspalais

Altstadt ii – Vom Stadtschloss über den Marktplatz zum Frauenplan
Das Stadtschloss
Platz der Demokratie
Der Marktplatz, die Mitte Weimars
Schillerstraße und Schillers Wohnhaus
Frauenplan und Goethes Wohnhaus

Außerhalb der Altstadt
Am nördlichen und westlichen Rand der Altstadt
Vom Park an der Ilm nach Süden bis zum Schloss Belvedere
Der Osten bis Schloss Tiefurt

Ausflugsziele in der Umgebung
Schloss und Parkanlage Ettersburg
Gedenkstätte Buchenwald

Museen

Anhang
Weiterführende Informationen
Literaturhinweise · Internetseiten

Nachweis der Karten und Abbildungen
Register
Zum Autor

Klaus Gallas studierte an der TU und der LMU in München Architektur, Archäologie, Ägyptologie und Byzantinische Kunstgeschichte. Er promovierte an der TU Berlin mit einem Thema zur byzantinischen Architekturgeschichte der Insel Kreta. Ab 1972 Tätigkeit als Journalist, TV- und Buchautor, Lehrbeauftragter an der LMU in München. Er unternahm ausgedehnte Auslandsaufenthalte, Forschungs- und Bildungsreisen in den Vorderen Orient und im Mittelmeerraum.
Klaus Gallas lebt und arbeitet in Weimar. Am 10. Juli 2008 gründete er die gemeinnützige GmbH »West Östlicher Diwan Festival Weimar«, die bis 2023 bestand. 2009 organisierte er als Künstlerischer Leiter das Iran-Festival, 2010 folgte das Marokko-Festival mit einer Konzertreise in Rabat, Marrakesch, Fes und Casablanca. 2010 wurde auf seinen Antrag hin der Hafez-Gedenktag (12. Oktober) in die »offizielle Projektliste der UNESCO zum Internationalen Jahr für die Annäherung der Kulturen« aufgenommen. Zwischenzeitlich war Gallas mehrfach im Iran, hat Veranstaltungen organisiert, finanziert vom Auswärtigen Amt. Das »West Östlichen Diwan Festival Weimar« führte ihn zudem nach Armenien, Marokko und Usbekistan.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.