: Rapporti umani e identità

Rapporti umani e identità. Antologia

Kurzgeschichten von Cesare Pavese, Dino Buzzati und Valeria Parrella
Ital. Hrsg. von Michaela Banzhaf
Niveau B2 (GER)
116 S. 3 Abb.
ISBN: 978-3-15-014504-3
5,20 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Montag, 26.02.2024, und Mittwoch, 28.02.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Verkauf dieses Titels nur in die Bundesrepublik Deutschland, nach Österreich und in die Schweiz.



Italienische Literatur in Reclams Roter Reihe: das ist der italienische Originaltext – ungekürzt und unbearbeitet mit Worterklärungen am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Abiturthema Baden-Württemberg 2025

Die drei Kurzgeschichten dieser Anthologie nehmen sich der Themen Identität und Kontaktsuche an, tun das aber auf unterschiedlichste Weise: In Il passaggio (Parrella) entdeckt die Protagonistin ihr weibliches Selbstbewusstsein, L’eremita (Pavese) erzählt die Geschichte eines Jungen, der in einem Einsiedler die vermisste Vaterfigur findet, und in L’erroneo fu (Buzzati) verzweifelt ein totgeglaubter Maler an seiner Einsamkeit.
Diese Ausgabe wurde passgenau für das Italienisch-Abitur 2025 in Baden-Württemberg konzipiert.

Italienische Lektüre: Niveau B2 (GER)
Cesare Pavese
L’eremita

Dino Buzzati
L’erroneo fu

Valeria Parrella
Il Passaggio

Editorische Notiz
Literaturhinweise
Nachwort

Valeria Parrella, geb. 1974, ist eine in Italien wie auch im Ausland breit rezipierte Gegenwartsautorin, die zahlreiche Literaturpreise gewonnen hat.

Cesare Pavese (1908–1950) machte sich als Übersetzer, Verleger und Autor einen großen Namen und war überdies für sein antifaschistisches Engagement bekannt.

Dino Buzzati (1906–1972) war bis zu seinem Tod journalistisch und schriftstellerisch tätig, sein literarisches Erbe enthält Motive aus dem Surrealismus.