Ernaux, Annie: L’événement

Ernaux, Annie: L’événement

Frz. Hrsg. von Pia Keßler
Niveau B2 (GER)
112 S.
ISBN: 978-3-15-014505-0
5,20 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Dienstag, 16.04.2024, und Donnerstag, 18.04.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Verkauf dieses Titels nur in die Bundesrepublik Deutschland, nach Österreich und in die Schweiz.

Französische Literatur in Reclams Roter Reihe: das ist der französische Originaltext – ungekürzt und unbearbeitet mit Worterklärungen am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Eine Studentin wird ungeplant schwanger und möchte das Kind nicht austragen. Im Frankreich der 60er Jahre eine mehr als gefährliche Entscheidung: Schwangerschaftsabbrüche waren strafbar, und die alleingelassenen Frauen somit gezwungen, in ihrer Verzweiflung eigene Wege zu gehen.
Annie Ernaux war diese Studentin – und in L’événement erzählt sie von jenem Ereignis, das ihr ganzes Leben prägen sollte. Entstanden ist ein wichtiges Zeitzeugnis und ein nüchternes Plädoyer für die Selbstbestimmtheit der Frau.

Französische Lektüre: Niveau B2 (GER)
L’événement

Editorische Notiz
Literaturhinweise
Dossier
Die Autorin
Autobiographisches Schreiben: Ernaux’ zentrale Werke
Geschichte der Abtreibung in Frankreich
Annie Ernaux, geb. 1940, wurde 2022 mit dem Nobelpreis die höchste literarische Auszeichnung zuteil. Sie schreibt überwiegend autobiographisch, wie auch im Roman L’événement, dessen Verfilmung 2021 in die Kinos kam.