: Texte und Materialien für den Unterricht. Geschichten zum Philosophieren

Texte und Materialien für den Unterricht. Geschichten zum Philosophieren

Für die Sekundarstufe I
Überarb. und erw. Ausgabe 2019
Hrsg.: Kähler, Jutta; Nordhofen, Susanne
184 S.
ISBN: 978-3-15-015072-6
6,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 18.06.2019, und Donnerstag, 20.06.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Ein Band für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, der sich den vier großen philosophischen Fragen Kants – Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch? – nicht mit diskursiven Texten, sondern mit hintergründigen, neugierig und staunen machenden Geschichten nähert.
Die Neuausgabe des erfolgreichen Bandes enthält elf neue Geschichten von Gegenwarts- und Bestsellerautoren wie Hanns-Josef Ortheil, Walter Moers, T. C. Boyle oder John Green. Die didaktisch gut konzipierten Einführungskapitel und Arbeitsvorschläge sind entsprechend überarbeitet.
Vorwort

I. Was kann ich wissen?
1. Martin Auer: Schlaraffia
2. Edwin A. Abbott: Flächenland
3. John Green: Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken
4. Michael Ende: Rätsel
5. Ijoma Mangold: Das deutsche Krokodil
6. Laurence Sterne: Das Leben und die Meinungen des Tristram Shandy
7. Marianello Marianelli: Die gedoppelte Welt
8. C. S. Lewis: Zurück aus Narnia
9. Kurd Laßwitz: Prinzessin Jaja!
10. Annemarie Wietig: Was ich habe
11. Gudrun Pausewang: Der Laßmich
12. Oscar Wilde: Der Geburtstag der Infantin
13. Annette von Droste-Hülshoff: Das Spiegelbild

II. Was soll ich tun?
1. Juri Rytchëu: Brauch
2. Richard von Volkmann-Leander: Die Alte-Weiber-Mühle
3. Günter de Bruyn: Hochzeit in Weltzow
4. Johann Peter Hebel: Der Husar in Neiße
5. Walter Moers: Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär
6. Griechisches Märchen: Wahrheit und Lüge

III. Was darf ich hoffen?
1. Ludwig Bechstein: Das Märchen vom Schlaraffenland
2. Erich Kästner: Das Märchen vom Glück
3. Karl-Markus Gauß: Ruhm am Nachmittag
4. Leo Tolstoj: Die beiden Brüder
5. Georg Kaiser: Die Insel der tausendjährigen Menschen
6. George Weinberg: Die Republik der Unsterblichen
7. Hanns-Josef Ortheil: Die Erfindung des Lebens
8. Russell Stannard: Hallo Sam, hier bin ich
9. Rainer Maria Rilke: Das Märchen von den Händen Gottes
10. Jürg Schubiger: Der Kuchen

IV . Was ist der Mensch?
1. Erich Kästner: Die Entwicklung der Menschheit
2. Charlotte Kerner: Kopflos
3. Luigi Malerba: Die Überlegenheit des Menschen über den Mistkäfer
4. T. C. Boyle: Das wilde Kind
5. Willi Fährmann: Der überaus starke Willibald
6. Oskar Maria Graf: Die Worte
7. Franz Hohler: Was ich alles bin

Epilog
Voltaire: Mikromegas
V. Arbeitsvorschläge
VI. Quellenverzeichnis