Das Fräulein von Scuderi von E.T.A. Hoffmann: Lektüreschlüssel mit Inhaltsangabe, Interpretation, Prüfungsaufgaben mit Lösungen, Lernglossar. (Reclam Lektüreschlüssel XL)

Von Eva-Maria Scholz
Broschiert. Format 11,4 x 17 cm
141 S. 8 Farbabb.
ISBN: 978-3-15-015538-7
7,40 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 07.10.2022, und Montag, 10.10.2022.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Die bewährten Helfer bei der Vorbereitung auf Unterrichtsstunden, Referate, Klausuren und Abitur präsentieren sich mit neuen Inhalten und in neuer Gestalt − differenzierter, umfangreicher, übersichtlicher!

* Präzise Inhaltsangaben zum Einstieg in den Text
* Klare Analysen von Figuren, Aufbau, Sprache und Stil
* Zuverlässige Interpretationen mit prägnanten Textbelegen
* Informationen zu Autor und historischem Kontext
* Didaktisch aufbereitete Info-Graphiken, Abbildungen und Tabellen
* Aktuelle Literatur- und Medientipps

Ganz neue Elemente sind:
* Prüfungsaufgaben und Kontrollmöglichkeiten
* Zentrale Begriffe und Definitionen als Lernglossar

Paris, 1680: Ein Serienmörder geht um. Kann das 73-jährige Fräulein von Scuderi ihn fassen? Eine Kriminalnovelle, die geschickt historische Fakten und Fiktion miteinander kombiniert.
1. Schnelleinstieg

2. Inhaltsangabe

3. Figuren
Magdaleine von Scuderi
René Cardillac
Olivier Brusson
Madelon
Desgrais
La Regnie
König Ludwig XIV.
Marquise de Maintenon
Weitere Nebenfiguren

4. Form und literarische Technik
Das Fräulein von Scuderi als Novelle – Aufbau und Gattungsspezifik
Erzähltechnik und Sprache

5. Quellen und Kontexte
Die Serapions-Brüder
Historische Quellen

6. Interpretationsansätze
Künstlertum
Cardillac – Motiv und Genese des Verbrechens
Verbrechen und Aufklärung

7. Autor und Zeit
Biografie
Weitere Werke
Die Epoche der Romantik

8. Rezeption

9. Prüfungsaufgaben mit Lösungshinweisen

10. Literaturhinweise/Medienempfehlungen

11. Zentrale Begriffe und Definitionen
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.