Die Jungfrau von Orleans von Friedrich Schiller: Lektüreschlüssel mit Inhaltsangabe, Interpretation, Prüfungsaufgaben mit Lösungen, Lernglossar. (Reclam Lektüreschlüssel XL)

Von Wilhelm Borcherding
Broschiert. Format 11,4 x 17 cm
138 S. 10 Farbabb.
ISBN: 978-3-15-015542-4
7,40 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 29.06.2022, und Freitag, 01.07.2022.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

»Reclam Lektüreschlüssel XL« sind die idealen Helfer bei der Vorbereitung auf Unterrichtsstunden, Referate, Klausuren und Abitur − differenziert, umfangreich, übersichtlich!

* Präzise Inhaltsangaben zum Einstieg in den Text
* Klare Analysen von Figuren, Aufbau, Sprache und Stil
* Zuverlässige Interpretationen mit prägnanten Textbelegen
* Informationen zu Autor und historischem Kontext
* Didaktisch aufbereitete Info-Graphiken, Abbildungen und Tabellen
* Aktuelle Literatur- und Medientipps

Ganz neue Elemente sind:
* Prüfungsaufgaben und Kontrollmöglichkeiten
* Zentrale Begriffe und Definitionen als Lernglossar

Frankreich im Hundertjährigen Krieg: Das Bauernmädchen Johanna soll, von Gott auserwählt, dem französischen König zum Sieg verhelfen. Als sie sich auf dem Schlachtfeld in einen feindlichen englischen Soldaten verliebt, droht ihr göttlicher Auftrag zu scheitern.
1. Schnelleinstieg

2. Inhaltsangabe

3. Figuren
Johanna von Orleans
Agnes Sorel
Königin Isabeau
Thibaut d’Arc
Dauphin / König Karl VII.
Graf Dunois
La Hire
Lionel
Herzog von Burgund

4. Form und literarische Technik
Dramenaufbau
Darstellungsmittel
Sprache

5. Quellen und Kontexte
Quellen zu Jeanne d’Arc
Politischer Hintergrund: Der Hundertjährige Krieg
Schillers Tragödienkonzept
Literaturgeschichtliche Einordnung

6. Interpretationsansätze
Zwischen göttlicher Pflicht und menschlicher Neigung: Johannas Krise
Patriarchale Geschlechterrollen: Johannas Unangepasstheit

7. Autor und Zeit
8. Rezeption
9. Prüfungsaufgaben mit Lösungshinweisen
10. Literaturhinweise/Medienempfehlungen
11. Zentrale Begriffe und Definitionen
Zu Friedrich Schiller:
Friedrich Schiller (seit 1802: von; 10. 11. 1759 Marbach a. N. – 9. 5. 1805 Weimar) bildet mit Goethe den Kern der Weimarer Klassik, der bedeutendsten deutschen Literaturepoche. Schiller begann als Aufsehen erregender Sturm-und-Drang-Dichter und prägte seit 1795 als Publizist, Theoretiker, Dramatiker und Lyriker das berühmte klassische Weimarer Jahrzehnt. Schillers Dramen gehören noch heute zu den meistgespielten der deutschen Literatur, seine Gedichte, z. B. die Balladen, zählten im 19. Jahrhundert und darüber hinaus zum festen kulturellen Kanon der deutschen Literatur.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.