Hauptmann, Gerhart: Die Ratten

Hauptmann, Gerhart: Die Ratten

Berliner Tragikomödie
Hrsg.: Langemeyer, Peter
267 S. 4 Abb.
ISBN: 978-3-15-018873-6
5,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 14.12.2019, und Dienstag, 17.12.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

»Einhundertdreiundzwanzig Mark« ? so viel ist in Hauptmanns 1911 uraufgeführter Tragikomödie ein Säugling wert. Der »Handel« mit dem Kind lässt zwei Frauen in unerbittlichen Streit geraten, und so nimmt die Katastrophe ihren Lauf …
Der hier vorgelegte Text folgt der Centenar-Ausgabe unter Einbezug aller relevanten Drucke zu Hauptmanns Lebzeiten.
Die Ratten. Berliner Tragikomödie

Anhang
Zu dieser Ausgabe
Vorstufen und Varianten
Mutter John. Berliner Comodie. 1. Akt [1. Szene]
Mutter Johns Kindbett. 3. Akt [3. Szene und 4. Szene]
Mutter Johns Kindbett. 4. Akt. 1. Szene [Schluss]
Der Storch beim Maskenverleiher. 4. Akt. Letzte Fassung [Schluss]
Der Storch beim Maskenverleiher. Berliner Tragikomödie. 5. Akt [Schluss]
Die Ratten. Berliner Tragikomödie. 5. Akt [Schluss]

Anmerkungen
Literaturhinweise
Nachwort
Gerhart Hauptmann (15.11.1862 Ober-Salzbrunn, Schlesien – 6.6.1946 Agnetendorf, Schlesien) erhielt im Jahr 1912 den Nobelpreis für Literatur. Geprägt von Leo Tolstoi und Henrik Ibsen wurde Hauptmann zu einem Hauptvertreter des Naturalismus. Das Drama Vor Sonnenaufgang, das 1889 uraufgeführt wurde, verhalf dem Schriftsteller zum endgültigen Durchbruch. Zu seinen bekanntesten Werken gehört das Familiendrama Die Weber, das das Schicksal des Menschen als durch Milieu und Vererbung vorherbestimmt darstellt.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.