: Wieland zum Vergnügen

Wieland zum Vergnügen

Hrsg.: Freitag, Egon
191 S. 9 Abb.
ISBN: 978-3-15-018932-0
5,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 26.09.2020, und Dienstag, 29.09.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

In der Reihe »Zum Vergnügen« zeigen Gedichte, Aphorismen, Briefe und Werkausschnitte berühmte Dichter und Denker von einer neuen Seite: das charakteristisch Andere, das nicht Erwartete, aber doch Erahnte, gedankliche Ab-, Um- und Seitenwege, verlockende Heimlichkeiten, kleine Gemeinheiten, hübsche Bonmots.
Vorwort

I »Eine unendliche Menge Papier übersudelt«
Das mühselige Geschäft des Schriftstellers
II »O! Mein Freund! ich liebte damals einen Engel«
Frauen
III »Ich bin nicht mehr der, der ich war …«
Umwälzendes
IV »Ein Busen reizt, der jugendlich gebläht …«
Verführerisches
V »Wie können Verse mit Akten sich vertragen?«
Broterwerb
VI »… dass das Leben einer Schifffahrt gleicht«
Weisheiten
VII »Man muss ein Tor oder ein Bösewicht sein, um nach dem Geschmack der Welt zu sein«
Unerfreuliches
VIII »Die Kunst, glücklich zu leben«
Lebensaufgaben
IX »Das Leben ist so kurz, und dessen, was wir zu tun haben, so viel!«
Tatendrang
X »Vom Vers- und Reim-Teufel besessen«
Dichterhandwerk
XI »Die Regierungskunst«
Politik
XII »Es ist mit der Philosophie, denke ich, wie mit den Nasen«
Nach-Denkliches
XIII »Der Mensch ist eigentlich zur Freude geschaffen«
Vom Glücklichsein
XIV »Ich bin von Natur launisch oder humoristisch«
Widrigkeiten
XV »Häusliche Glückseligkeit«
Kinder und Familie
XVI »Heiteres Land- und Gartenleben«
Rückzugsmöglichkeiten
XVII »Das Bewusstsein eines wohlgeführten Lebens«
Rück- und Ausblick
XVIII Schluss

Textnachweise
Verzeichnis der Abbildungen

Kunden interessierte auch