Goethe, Johann Wolfgang: Torquato Tasso

Goethe, Johann Wolfgang: Torquato Tasso

Studienausgabe
Hrsg.: Plachta, Bodo
237 S.
ISBN: 978-3-15-018945-0
8,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Montag, 23.09.2019, und Mittwoch, 25.09.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

In dem Versdrama Torquato Tasso, einem der literarischen Erträge der Italienreise, schuf Goethe das erste regelrechte Künstlerdrama der Weltliteratur. Dabei trägt der Künstlertypus, der in der Figur des Tasso gezeichnet wird, neben der Genialität auch Züge von Melancholie und Labilität und avanciert so zum Psychogramm eines schon modernen Dichters. Der autorisierte Text des Erstdrucks wird in dieser Studienausgabe in originaler Gestalt Goethes eigener, gekürzter und auf Theaterbedürfnisse angepassten Bühnenfassung gegenübergestellt, die sogar Details der Theaterarbeit am Text erkennen lässt.
Torquato Tasso. Ein Schauspiel (1790)

Torquato Tasso. Ein Schauspiel (1807)

Anhang


Zu dieser Studienausgabe
Überlieferung
Textgrundlage und Textgestaltung

Entstehung:
›Ur-Tasso‹ (1780/81)
Neukonzeption in Italien (1786/87)
Niederschrift (1788/89) und Erstdruck (1790)
Bühnenfassung und Uraufführung (1807)

Literatur
Johann Wolfgang Goethe (seit 1782: von; 28. 8. 1749 Frankfurt a. M. – 22. 3. 1832 Weimar) hat als Lyriker, Prosa-Autor und Dramatiker Epoche machende Werke des Sturm und Drang und der Klassik mit europaweiter Wirkung verfasst. Von Herzog Karl August von Sachsen-Weimar für den Weimar Hof verpflichtet, wo er u. a. für das Theater zuständig war, prägte er in der Zusammenarbeit mit Schiller besonders die Epoche der Weimarer Klassik. Goethes Interessen erstreckten sich auch auf unterschiedlichste Wissenschaften, zu denen er umfangreiche Schriften beitrug.