Sepúlveda, Luis: Un viejo que leía novelas de amor

Sepúlveda, Luis: Un viejo que leía novelas de amor

Span. Hrsg.: Schwermann, Michaela
Niveau B2 (GER)
181 S.
ISBN: 978-3-15-019724-0
5,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 16.11.2019, und Dienstag, 19.11.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Verkauf dieses Titels nur in die Bundesrepublik Deutschland, nach Österreich und in die Schweiz.

Spanische Literatur in Reclams Roter Reihe: das ist der spanische Originaltext – ungekürzt und unbearbeitet mit Worterklärungen am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Mit diesem Buch (Der Alte, der Liebesromane las) wurde Luis Sepúlveda bekannt. Der kurze Roman erzählt die Geschichte von Antonio José Bolívar Proaño, der mit seiner Frau im Amazonasgebiet ein neues Leben beginnen will. Doch seine Frau überlebt den Anpassungsprozess nicht. Antonio lernt von den Indianern, mit der Natur zu leben – als er aber den Tod seines engsten Freundes rächen soll, versagt er. Den Rest seines Lebens verbringt er in einer trostlosen Siedlung, aus der er in schmalzige Liebesromane flieht.

Spanische Lektüre: Niveau B2 (GER)
Luis Sepúlveda wird 1949 in Chile geboren. Unter der Regierung Pinochets muss er wegen seines politischen Engagements seine Heimat verlassen und geht nach Kolumbien, Peru, Ecuador und schließlich nach Deutschland ins Exil. Er lebt mit seiner deutschen Frau über zehn Jahre in Hamburg, wo auch seine drei Söhne geboren werden. Seine Bücher sind geprägt von einem starken ökologischen Engagement und stellen immer wieder die Natur als Mutter aller Dinge in den Vordergrund. Er ist aktives Greenpeace-Mitglied, arbeitet als Journalist und für die UNESCO. Seine Werke sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Heute lebt er in Gijón, Spanien.