Golding, William: Lord of the Flies

Golding, William: Lord of the Flies

Engl. Hrsg.: Poziemski, Friederike
Niveau B2 (GER)
349 S.
ISBN: 978-3-15-019776-9
7,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 27.11.2020, und Montag, 30.11.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Verkauf dieses Titels nur in die Bundesrepublik Deutschland, nach Österreich und in die Schweiz.

Englische Literatur in Reclams Roter Reihe: das ist der englische Originaltext – mit Worterklärungen am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Der »Herr der Fliegen« ist Beelzebub, als Baal Zebub ein Dämon im Alten Testament, Symbol für die Verführbarkeit und – hier vor allem – Gewaltbereitschaft des Menschen. Eine Gruppe 6- bis 12-jähriger Schuljungen strandet auf einer Insel fern der Zivilisation. Zwei Gruppen bilden sich, es kommt zum Machtkampf und zum Mord: »Kill the beast! Cut his throat! Spill his blood!« Mit dieser Thematik wurde das Buch zum Schulklassiker.
Lord of the Flies war William Goldings erster Roman und hat ihn weltberühmt gemacht. 1983 erhielt er dafür den Nobelpreis für Literatur.

Englische Lektüre: Niveau B2 (GER)
William Golding (19.9.1911 St. Columb-Minor – 19.6.1993) war britischer Schriftsteller und erlangte mit seinem Roman Lord of the Flies (dt. Herr der Fliegen) große Berühmtheit. Widerwillig studierte der literarisch interessierte Golding Naturwissenschaften, danach englische Literatur in Oxford. Er lehrte in Salisbury Englisch und diente während des Zweiten Weltkriegs als Marineoffizier. Nach einem Jahr als Writer in residence in Virginia entschied er sich für die Laufbahn als freier Schriftsteller. Sein größter Erfolg gelang Golding mit dem 1954 erschienen Roman Lord of the Flies, der zuvor unter dem Titel Strangers from within von Verlagen mehrfach abgelehnt wurde. An den Erfolg dieses Werks konnte keines seiner danach veröffentlichten Werke – darunter Romane, Dramen, Essays und Reiseberichte – anknüpfen.
Golding wurde mehrfach ausgezeichnet: 1966 Ritterorden Commander of the British Empire; 1980 Man Booker Prize für seinen Roman Rites of Passages (dt. Äquatortaufe); 1983 Literaturnobelpreis; 1988 der Titularadelstitel Knight Bachelor.