Steinfeld, Thomas; Steinfeld, Frederic: Ikea. 100 Seiten

Originalausgabe
Broschiert. Format 11,4 x 17 cm
100 S. 10 Abb. und Infografiken
ISBN: 978-3-15-020529-7
10,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 19.11.2019, und Donnerstag, 21.11.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Das »unmögliche Möbelhaus aus Schweden« richtet nicht nur unsere Wohnräume ein, Billy, Knut und Köttbullar vermitteln ein Lebensgefühl. Was aber macht die unvergleichliche Faszination von Ikea aus? Wie wurde aus einem Kleinstunternehmen ein Konzern von Weltrang?
Die Schwedenkenner Frederic und Thomas Steinfeld kehren zurück zu den Anfängen und begeben sich auf Spurensuche. Ein tröstliches Buch für alle, deren Familie ausnahmsweise keine Lust hat, am Wochenende zu Ikea zu fahren.
»Schau mal, das hatten wir auch!« – Ein Museum im Wald
Ein Mann hat eine Idee – wie alles begann
Neue Möbel für neue Menschen. Wohnungseinrichtung als Politikum
Industrielle Möbelfertigung mit Familienanschluss
Besser sein als die anderen. Konkurrenzverdrängung und innovative Konzepte
Hindernisse sind zum Überwinden da. Von Boykotten, Qualitätssicherung und dem universalen »Du«
Bald sind wir überall?! Ikea expandiert
Kreative Problemlösungen und ein Vermächtnis
Die Globalisierung des Unternehmens und ihr Preis

Im Anhang Lektüre- und Webtipps
Thomas Steinfeld, geb. 1954, Journalist, Schriftsteller und Professor für Kulturwissenschaften an der Universität Luzern. Er war Ressortleiter des Feuilletons der Süddeutschen Zeitung und deren Kulturkorrespondent in Italien und Schweden.

Frederic Steinfeld, geb. 1987, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Goethe-Universität in Frankfurt a. M. Für seine Magisterarbeit über Ikea erhielt er den Examenspreis des Stiftungsfonds Kopper.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.