Dostojewskij, Fjodor: Schuld und Sühne

Roman
Übers. von Hermann Röhl
Nachw. von Birgit Harreß
782 S.
ISBN: 978-3-15-020661-4
14,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 20.08.2022, und Dienstag, 23.08.2022.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Dostojewskijs in formaler Hinsicht vermutlich vollkommenstes Werk ist der künstlerische Ausdruck jener tiefen, moralische Abgründe auslotenden philosophischen Frage: Gibt es »einzigartige« Menschen, denen alles erlaubt ist? So wie Rodion Raskolnikow, der eine »nutzlose« alte Wucherin tötet, um seinen Auserwähltheitsanspruch zu beweisen: ein Übermensch zu sein, für den die Gesetze der Moral und die Stimme des Gewissens keine Gültigkeit haben.
Thomas Mann nannte es den »größten Kriminalroman aller Zeiten«: Dostojewskijs atemberaubendes Psychogramm eines Studenten, der in seiner moralischen Verblendung zum kaltblütigen Mörder wird. – Mit einer kompakten Biographie des Autors.


Reclams_Städteführer
Erster Teil
Zweiter Teil
Dritter Teil
Vierter Teil
Fünfter Teil
Sechster Teil
Epilog

Anhang
Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen
Nachwort
Zeittafel
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.