Kafka, Franz: Das Schloss

Roman
Nachw. von Michael Müller
368 S.
ISBN: 978-3-15-020729-1
10,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Montag, 26.02.2024, und Mittwoch, 28.02.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

100. Todestag am 3. Juni 2024

Der Landvermesser K. kommt in einem winterlich stillen Dorf an. Sein Ziel: Das nahe und doch unerreichbare Schloss. Tiefer und tiefer verirrt sich K. im labyrinthischen Verwaltungsapparat des Schlosses und dem undurchsichtigen Beziehungsgeflecht im Dorf, bis nicht nur die Absichten der Dorfgemeinde, sondern auch seine eigenen immer fragwürdiger erscheinen. Das Schloss wurde Franz Kafkas letzter Roman. Eine rätselhafte Geschichte über die Unsicherheit des Individuums in einer immer undurchschaubarer werdenden Welt. – Mit einer kompakten Biographie des Autors.
Das Schloss
1 Ankunft
2 Barnabas
3 Frieda
4 Erstes Gespräch mit der Wirtin
5 Beim Vorsteher
6 Zweites Gespräch mit der Wirtin
7 Der Lehrer
8 Das Warten auf Klamm
9 Kampf gegen das Verhör
10 Auf der Straße
11 In der Schule
12 Die Gehilfen
13 Hans
14 Friedas Vorwurf
15 Bei Amalia
16
17 Amalias Geheimnis
18 Amalias Strafe
19 Bittgänge
20 Olgas Pläne
21
22
23
24
25

Anhang
Zu dieser Ausgabe
Nachwort
Abgekürzt zitierte Ausgaben
Zeittafel
Franz Kafka (3.7.1883 Prag – 3.6.1924 Kierling bei Klosterneuburg) studierte nach dem Abitur Jura an der Deutschen Universität Prag und wurde 1906 promoviert. Im Brotberuf Versicherungsjurist widmete sich Kafka seiner schriftstellerischen Tätigkeit in der Regel nachts. Seine erste große Erzählung Das Urteil (1912) bedeutete den Durchbruch zu einem eigenen Erzählstil, der von präzise-realistischen Detailschilderungen und einer phantastisch-grotesken Verfremdung der Realität gekennzeichnet ist. Kafkas unverwechselbarer Stil wird mit dem eigens geprägten Begriff ›kafkaesk‹ beschrieben. Kafka starb im Alter von 40 Jahren an Tuberkulose.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.