Hoffmann, E. T. A.: Nachtstücke

Hoffmann, E. T. A.: Nachtstücke

Hrsg. von Gerhard R. Kaiser
531 S.
ISBN: 978-3-15-014067-3
10,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 20.04.2021, und Donnerstag, 22.04.2021. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf



In seinem 1816/17 veröffentlichten zweibändigen Zyklus mit dem bezeichnenden Titel Nachtstücke versammelt E. T. A. Hoffmann acht Erzählungen, die das Unheimliche und Abgründige im Menschen thematisieren, die Kehrseite der Seele.
Das bildkünstlerische Genre des Nachtstücks überträgt Hoffmann auf die Literatur und arbeitet wie ein Maler mit der Wirkung starker Kontraste: Licht und Dunkel, Vernunft und Wahnsinn, Realität und Phantasma liegen stets im Widerstreit.
Nachtstücke. Erster Teil
Der Sandmann
Ignaz Denner
Die Jesuiterkirche in G.
Das Sanctus

Nachtstücke. Zweiter Teil
Das öde Haus
Das Majorat
Das Gelübde
Das steinerne Herz

Anhang
Editorische Notiz
Anmerkungen
Literaturhinweise
Nachwort
E. T. A. (Ernst Theodor Amadeus) Hoffmann (24.1.1776 Königsberg – 25.6.1822 Berlin) war ein deutscher Schriftsteller der Romantik, der seinen dritten Vornamen Wilhelm aus Bewunderung für Mozart durch Amadeus ersetzte. Erst nach der Vollendung seiner großen Oper Undine 1814 widmete sich der Komponist und Kapellmeister ganz der Literatur. Er schrieb fast ausschließlich Prosagattungen: Geschichten, Novellen, Märchen neben seinen zwei großen Romanen Elixiere des Teufels und Kater Murr. Hoffmanns romantischer Enthusiasmus und seine Hinwendung zu der Nachtseite der menschlichen Existenz lassen die Grenze zwischen Schein und Wirklichkeit verschwimmen.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.