Felten, Michael: ›Schwierige‹ Schüler. Wer sie versteht, kann ihnen helfen

Reclam Bildung und Unterricht
Originalausgabe
120 S.
ISBN: 978-3-15-014361-2
6,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Freitag, 24.05.2024, und Montag, 27.05.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

›Schwierige‹ Schüler führen Lehrkräfte schnell an ihre Grenzen, können den gesamten Unterricht blockieren. Das muss aber nicht so bleiben. Herausforderndes Verhalten kann sich überraschend beruhigen – wenn man seinen Kern richtig entschlüsselt und angemessen reagiert.
An zahlreichen realen ›Fällen‹ aus allen Altersstufen und Schulformen zeigt Michael Felten auf, wie psychologischer Einblick und pädagogisches Handeln ›entstören‹ und befreien kann – und worin die elementaren Aspekte personaler Störungskompetenz bestehen.
Vorbemerkung

1 Sieben Lehren
Ein destruktiver Typ?
Doch nicht geistig behindert?
Falsche Tröstungen
Erlebte Härte wirkt lange nach
Ein kleiner wilder Mann
Der Musterknabe
Ein Schulschwänzer

2 Zwischenbilanz – die individualpsychologische Perspektive

3 Sieben Klippen
Er stört nicht, sondern ist unglücklich
Der Prinz
Der Unruheherd
Wenn Mathe wütend macht
Er schlägt sofort zu
Warum ist er nur so getrieben?
Auf die Pauke hauen

4 Störungskompetenz – über tiefenpädagogische Expertise
Ein individualpsychologisches Manual
Individualpsychologische
Schulpädagogik
Psychoanalytische Impulse

5 Sieben Miniaturen
Der Grobian
Der Schweiger
Lustlosigkeit
Reinrufen
Die Gekränkte
Der Nullbocktyp
Der Verweigerer

6 Die Klasse als Entwicklungshelfer
Klassengemeinschaft als heilsamer Ort
Beispiel Klassenrat
Kindergesprächskreise
AG Gegenseitige Hilfe

7 Eltern als Mitspieler

Ausblick
Literatur und Links zum Vertiefen
Verzeichnis ›Symptome‹
Übersicht ›Auswege‹
Zum Autor
Michael Felten, geb. 1951, verfügt über langjährige Erfahrung und theoretische Expertise im Umgang mit ›schwierigen‹ Schülern – als Lehrer, als Lehrbeauftragter an Pädagogischen Hochschulen sowie als Referent in der Lehrerweiterbildung.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.