Busch, Wilhelm: Max und Moritz auf Wienerisch

Übers.: Sokop, Hans Werner
79 S.
ISBN: 978-3-15-019286-3
4,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 23.11.2019, und Dienstag, 26.11.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

So lesen sich die Streiche der beiden Spitzbuben im Wiener Dialekt!

Mauncher tuat si sehr vü au,
Daß er Hendln hoitn kau.
Erschtens, d Eier san a Segn,
Wos de Piperln fleißig legn;
Zweitens mocht ma daun und waun
Si an Brotn in der Pfaun;
Drittens oba wern s aa grupft,
Daß ma d feinan Federn zupft,
Tuchantn und Poistern füt,
Weu ma si net gern verküht.
Vurwurt
Erschtes Stickl
Zweites Stickl
Drittes Stickl
Viertes Stickl
Fünftes Stickl
Sechstes Stickl
Letztes Stickl
Schluss


Anhang
Worterklärungen
Max und Moritz auf Hochdeutsch
Nachbemerkung
Zum Übersetzer
Hans Werner Skop, Magistratsjurist a.D. bei der Stadt Wien, hat unter anderem veröffentlicht: Wienerisch is aa a Sproch (1979), Sunst samma gsund (1984), Wiener Woikerln (1991), Wienerisches Adventkalenderbuch (2005), Wienerische Viechereien (2012). Sein übersetzerisches Hauptwerk ist die (hoch)deutsche Terzinenfassung von Dante Alighieris Göttlicher Komödie, erstmals 1983 erschienen.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.