Hume, David: »Über den Freitod« und »Über die Unsterblichkeit der Seele«

Zwei Essays. [Was bedeutet das alles?]
Übers.: Hanowell, Holger
64 S.
ISBN: 978-3-15-019471-3
6,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Samstag, 08.08.2020, und Dienstag, 11.08.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Warum soll der Freitod gegen Gottes Gesetz verstoßen, da er in der Welt geschieht und kein »erschaffenes Wesen die Ordnung der Welt stören« kann? Und wie soll die Seele unsterblich sein, wo doch »alles zwischen Seele und Körper gemeinsam« ist, also »die Existenz des einen von der Existenz des anderen« abhängt?
Zwei scharfsinnige, ja ketzerische Beiträge des schottischen Philosophen zu existentiellen Fragen.
Über den Freitod
Über die Unsterblichkeit der Seele

Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen
Zeittafel
Zu Autor und Texten
Literaturhinweise
David Hume (26.4.1711 Edinburgh – 25.8.1776 Edinburgh) war ein schottischer Historiker und Philosoph, der als bedeutendster Vertreter der schottischen Aufklärung gilt. Die Erkenntnistheorie stellt das zentrale Element der Humeschen Philosophie dar. Zu Humes Hauptwerken zählen die Untersuchung in Betreff des menschlichen Verstandes und Eine Untersuchung über die Prinzipien der Moral.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.