Malle, Louis: Au revoir, les enfants. Un film de Louis Malle

Au revoir, les enfants. Un film de Louis Malle

Avec un dossier sur l’auteur, son film et les Juifs sous l’occupation allemande
Fremdsprachentexte Reclam XL – Text und Kontext
Frz. Hrsg.: Stoppel, Karl
Niveau B2 (GER)
Format: 11,4 x 17 cm
184 S. 22 Abb.
ISBN: 978-3-15-019970-1
6,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Montag, 26.10.2020, und Mittwoch, 28.10.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Verkauf dieses Titels nur in die Bundesrepublik Deutschland, nach Österreich und in die Schweiz.

Französische Literatur in der Reihe »Fremdsprachentexte Reclam XL – Text und Kontext«: Das ist der französische Originaltext, ungekürzt und unbearbeitet, mit überwiegend einsprachigen Worterläuterungen sowie Zusatzmaterial auf Französisch im Anhang.

Das Drehbuch zu Louis Malles 1987 entstandenem Film Au revoir, les enfants (»Auf Wiedersehen, Kinder«) ist inzwischen ein Schulklassiker. Der Film um einen katholischen Priester, der in dem Provinzinternat, das er leitet, jüdische Kinder vor der Gestapo versteckt, basiert auf persönlichen Erfahrungen Malles.
Diese Ausgabe des Drehbuchs beleuchtet in einem Anhang sowohl die historischen Hintergründe des Geschehens als auch die persönliche Geschichte Louis Malles und widmet sich besonders dem »Durchgangslager« Drancy im Norden von Paris, von wo 65.000 französische Juden – darunter 6000 Kinder – in die deutschen Vernichtungslager transportiert wurden.

Französische Lektüre: Niveau B2 (GER)
Die Ausgabe im XL-Format (11,4 x 17 cm) verfügt über ein größeres Schriftbild und bietet mehr Platz für Randnotizen.
Au revoir, les enfants

Dossier
Père Jacques de Jésus
La France occupée – un aperçu historique
Les lois antijuives de Vichy
La rafle du Vél’ d’Hiv’
Louis Malle se souvient
Les enfants du film se souviennent
Louis Malle, réalisateur, scénariste et producteur
Filmographie complète de Louis Malle

Bibliographie
Suggestions pour le travail en classe
Vocabulaire du cinéma
Quelques mots-clés
Hier haben wir Begriffe zusammengestellt, die in den Texten häufiger vorkommen oder besonders wichtig sind. Wir empfehlen Ihnen, dieses Kapitel vorab zu lesen und sich die Vokabeln einzuprägen.
Note de l’éditeur
Louis Malle (30.10.1932 Thumeries – 23.11.1995 Los Angeles) ist ein französischer Regisseur und Drehbuchautor, der der Stilrichtung Nouvelle Vague zugeordnet wird. Ein Studium der Politikwissenschaft bricht Malle ab, auch ein filmwissenschaftliches Studium beendet er aufgrund von Theorielastigkeit vorzeitig. Danach assistiert er vier Jahre lang dem Meeresforscher und Dokumentarfilmer Jacques-Yves Cousteau (Le Monde du silence, dt. Das Schweigen der Welt) und dem Filmregisseur Robert Bresson (Un condamné à mort s’est échappé, dt. Ein zum Tode Verurteilter ist entflohen). 1957 gelingt Malle mit Ascenseur pour l’échafaud (dt. Fahrstuhl zum Schafott) mit dem Soundtrack von Miles Davis der erste große Erfolg. Es folgen weitere Filme wie etwa Viva Maria! (1965), Herzflimmern (1971) oder Lacombe, Lucien (1973). 1987 erscheint sein berühmtester Film Au revoir, les enfants (dt. Auf Wiedersehen, Kinder), der national und international mehrfach für Preise nominiert und prämiert wird.