Schiller, Friedrich: Der Verbrecher aus verlorener Ehre und andere Erzählungen

Schiller, Friedrich: Der Verbrecher aus verlorener Ehre und andere Erzählungen

Textausgabe mit Anmerkungen/Worterklärungen und Nachwort
Nachw.: Zeller, Bernhard.
75 S.
ISBN: 978-3-15-008891-3
2,40 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 27.11.2020, und Montag, 30.11.2020. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

"In der ganzen Geschichte des Menschen ist kein Kapitel unterrichtender für Herz und Geist als die Annalen seiner Verirrungen" – mit diesen Worten beginnt Schiller seine "wahre Geschichte" des Räubers, Bandenführers und Mörders Friedrich Schwan. Enthalten sind auch die Erzählungen: Eine großmütige Handlung, Der Spaziergang unter den Linden, Spiel des Schicksals, Herzog von Alba.
Das Verbrechen aus verlorener Ehre
Eine großmütige Handlung
Der Spaziergang unter den Linden
Spiel des Schicksals
Herzog von Alba bei einem Frühstück auf dem Schlosse zu Rudolstadt. Im Jahre 1547

Anmerkungen
Nachwort
Friedrich Schiller (seit 1802: von; 10. 11. 1759 Marbach a. N. – 9. 5. 1805 Weimar) bildet mit Goethe den Kern der Weimarer Klassik, der bedeutendsten deutschen Literaturepoche. Schiller begann als Aufsehen erregender Sturm-und-Drang-Dichter und prägte seit 1795 als Publizist, Theoretiker, Dramatiker und Lyriker das berühmte klassische Weimarer Jahrzehnt. Schillers Dramen gehören noch heute zu den meistgespielten der deutschen Literatur, seine Gedichte, z. B. die Balladen, zählten im 19. Jahrhundert und darüber hinaus zum festen kulturellen Kanon der deutschen Literatur.