Mann, Heinrich: Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen

Mann, Heinrich: Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen

Roman
Hrsg. von Ariane Martin
312 S. 2 Abb.
ISBN: 978-3-15-019565-9
6,40 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Dienstag, 03.08.2021, und Donnerstag, 05.08.2021. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Professor Unrat quält seine Schüler, verfolgt sie auch noch im Privaten – bis hinein in ein Nachtlokal. Dort erliegt er allerdings den Reizen einer Tingeltangelsängerin, das Ende des Tyrannen ist eingeläutet.
Über die Hauptfigur seines Romans schreibt Heinrich Mann, sie sei »ein neuer Ausdruck der Erscheinung, die mich so oft erschüttert hat, der Macht«. Mit der Verfilmung Der blaue Engel, in der Marlene Dietrich brillierte, erlangte Heinrich Manns Karikatur der Wilhelminischen Zeit Weltruhm.
Die Ausgabe bietet den Text auf der Grundlage des Erstdrucks von 1905, wobei bislang unbekanntes Material herangezogen wurde. Ein genauer Stellenkommentar und ein ausführliches Nachwort erschließen den Roman.
Professor Unrat
oder Das Ende eines Tyrannen

Zu dieser Ausgabe
Anmerkungen
Literaturhinweise
Nachwort
Heinrich Mann, geb. 1871 in Lübeck, verfasste seinen Roman Professor Unrat im Jahr 1904, zehn Jahre später vollendete er Der Untertan, nur einen Monat vor Beginn des Ersten Weltkriegs. 1933 emigrierte er nach Frankreich, später in die USA. 1949 plante er seine Rückkehr nach Deutschland (Ost-Berlin), starb aber 1950 noch in Santa Monica/Kalifornien.

Die Herausgeberin:
Ariane Martin, geb. 1960, ist Professorin für Neuere deutsche Literaturgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Präsidentin der Heinrich Mann-Gesellschaft
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.