Heine, Heinrich: Der Doktor Faust

Heine, Heinrich: Der Doktor Faust

Ein Tanzpoem nebst kuriosen Berichten über Teufel, Hexen und Dichtkunst.
Textausgabe mit editorischer Notiz, Anmerkungen/Worterklärungen, Literaturhinweisen und Nachwort
Hrsg.: Kruse, Joseph A.. 2 Abb. 110 S.
ISBN: 978-3-15-003605-1
3,60 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 08.12.2021, und Freitag, 10.12.2021. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu längeren Versandlaufzeiten kommen.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Heines Tanzpoem vom Doktor Faust entstand 1846/47 für die Londoner Oper. Die poetisch-imaginative Schilderung des Faustschen Dranges nach Unendlichkeit einerseits und eine gelehrt erforschte Faust-Geschichte in den beigegebenen "Erläuterungen" Heines andererseits machen in ihrer Mischung den Reiz und die Originalität des kleinen Werks aus.
Der Doktor Faust

Einleitende Bemerkung
Der Doktor Faust. Ein Tanzpoem
Erläuterungen

Anhang

Editorische Notiz
Anmerkungen
Literaturhinweise
Nachwort
Heinrich Heine (bis zur Taufe 1825: Harry H.; 13. 12. 1797 Düsseldorf – 17. 2. 1856 Paris) nimmt als Lyriker und Reiseschriftsteller zwischen Romantik und Vormärz sowie kulturell von Deutschland wie – seit 1831 in Paris lebend – von Frankreich geprägt eine unverwechselbare Stellung in der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts ein. Ironie und politisches Engagement zeichnen sein literarisches Werk wie auch seine umfangreichen journalistischen Arbeiten aus.