Mabanckou, Alain; Waberi, Abdourahman: Der Puls Afrikas

Mabanckou, Alain; Waberi, Abdourahman: Der Puls Afrikas

Eine Liebeserklärung von A bis Z
Übers. von Andreas G. Förster und Elsbeth Ranke
Geb. mit Schutzumschlag. Format 13,5 × 21,5 cm
255 S. 26 Vignetten
ISBN: 978-3-15-011384-4
22,00 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Freitag, 09.12.2022, und Montag, 12.12.2022.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Ist es ein Wörterbuch, eine Liebeserklärung oder doch ein Manifest? Die beiden Literaten Alain Mabanckou und Abdourahman Waberi haben eine ganz eigene Form gefunden, um die Vielfalt des afrikanischen Kontinents in Worte zu fassen. In 111 kurzen Essays und Betrachtungen voller Humor und Scharfsinn stellen sie Aspekte der Kulturen und Geschichte Afrikas vor – von Persönlichkeiten wie Ngũgĩ wa Thiong’o über historische Ereignisse bis zu Alltagsphänomenen wie der Afrofrisur und (kein Witz!) dem Maggiwürfel.
Ein oft persönliches und stets erhellendes Buch über einen Kontinent, dessen reiche Tradition der Welt erst ansatzweise bewusst ist – und der sich beeindruckend schnell verändert.

»Mabanckou und Waberi definieren Afrika neu.«
Le Monde



Puls Afrikas

Puls Afrikas

Puls Afrikas

Puls Afrikas

Puls Afrikas

Puls Afrikas
Auf der Suche nach der Anziehungskraft Afrikas
Der Puls Afrikas

A
Abacost | Abenteuer Stadt | Addis Abeba | Adwa (Schlacht von) | Afro | Afrofuturismus | Ali, Muhammad | Amin, Samir | Annan, Kofi | Arlit

B
Bâ, Amadou Hampâté | Bahia (São Salvador da Bahia) | Balai citoyen | Baobab | Batuala | Beti, Mongo | Bissap | Black Mic-Mac | Blogger | Brazzaville | Bürde (des weißen Mannes)

C
Césaire, Aimé | CFA | Château-Rouge | Chéri Samba | Coetzee, John Maxwell

D
Dadié, Bernard | Denkmal (für die Helden der schwarzen Armee) | Diagne, Souleymane Bachir | Diallo, Rokhaya | Diawara, Manthia | Diktatur | Diop, Birago | Diop, Cheikh Anta | Djebar, Assia | Dschihadismus

E
Einer aus Kurussa | Entwicklungspolitik | Europäer | Évora, Cesária | Exhibit B

F
Fanon, Frantz | Farah, Nuruddin | Feymania | Fonio | France noire | Fufu

G
Gerima, Haile | Geschichtsschreibung | Gide, André

H
Haiti | Herero | »Hottentottenvenus« (Saartjie Baartman)

I
Ibrahim, Abdullah | In den Vereinigten Staaten von Afrika | »Indépendance Cha Cha«

J
Jip’s Café | Jugend (Brief von Amadou Hampâté Bâ an die)

K
(Si) Kaddour, Benghabrit | Kaffee | Kasàlà | Kauri | Keita, Salif | Keur Samba (das) | Kimpa Vita (oder Dona Beatriz) | Klimaflüchtlinge | Kourouma, Ahmadou | Kuba | Kwanzaa

L
Laâbi, Abdellatif | Lëmbël oder Ventilatortanz | »Little Ethiopia«

M
Maggi-Brühwürfel | Mami Wata | Mandela, Winnie | Mbappé, Kylian | Mbembe, Achille | Militärinterventionen

N
Nardal, Paulette | Ngũgĩ wa Thiong’o | Nkrumah, Kwame

O
Obama, Barack | Omar, Ibn Saïd | Ouologuem, Yambo

P
Pauline (Brief von Patrice Lumumba an seine Frau) | Présence Africaine

Q
Quinquéliba (oder Kinkéliba)

R
Ruanda (Genozid an den Tutsi) | Rumba (kongolesische)

S
Sanglot de l’homme noir (Le) | Sankara, Thomas | Sape | Schwarz und Weiß | »Schwarze Frau« | Senghor, Léopold Sédar | Sharif, Omar | Sow, Ousmane | Sy, Omar

T
Tim im Kongo | Tirailleurs sénégalais

U
Ubuntu | Uhuru

V
Valiha | Voodoo

W
Wainaina, Binyavanga | Wax

Y
Y’a bon »Banania« | Y’en a marre

Z
Zembla | Zemidjian (Zem)

Anmerkungen
Literaturhinweise
Filme
Alain Mabanckou, geb. 1966, ist ein kongolesischer Schriftsteller. Zuletzt ins Deutsche übersetzt wurde sein Roman Petit Piment (2019). Er wurde u.a. mit dem Grand Prix Littéraire d’Afrique noire und Prix Renaudot ausgezeichnet.

Abdourahman Waberi, geb. 1965, ist Schriftsteller und stammt aus Dschibuti. 2010 erschien sein Roman Tor der Tränen auf Deutsch. Er wurde u.a. mit dem Grand Prix Littéraire d’Afrique noire und Grand prix de la Nouvelle francophone ausgezeichnet.

Die Übersetzer*innen:
Andreas G. Förster, geb. 1980, ist Übersetzer aus dem Englischen und Französischen.

Elsbeth Ranke, geb. 1972, übersetzt aus dem Englischen und Französischen. 2004 erhielt sie den André-Gide-Preis für deutsch-französische Literaturübersetzungen.