Reclams Städteführer Hamburg. Architektur und Kunst

Von Dirk Meyhöfer und Franziska Gevert
Durchges. und aktual. Ausgabe 2023
Klappenbroschur
248 S. 20 Farbabb. 11 Karten
ISBN: 978-3-15-014387-2
14,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Versand zwischen Montag, 04.03.2024, und Mittwoch, 06.03.2024. Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Hamburg wächst und verändert sich schnell – vor allem im Zentrum und rund um die Alster. Die Hafencity wird weiter ausgebaut, in der City Nord ist das Pergolenviertel entstanden, und auch draußen auf dem DESY-Gelände tut sich was. Höchste Zeit für eine Neuauflage des erfolgreichen Städteführers.

Der Städteführer enthält Informationen zu den wichtigsten Profan- und Sakralbauten und den bedeutendsten Museen, ein Stadtporträt, die Stadtgeschichte in Daten und Besichtigungsvorschläge für ein- und mehrtägige Aufenthalte.
Mit farbigen Innenstadtplänen in den Umschlagklappen, zahlreichen Abbildungen, Stadtteilplänen, Grundrissen, einem Register sowie weiterführenden Literatur- und Internethinweisen. Ein praktisches Farbleitsystem im Innenteil ermöglicht eine schnelle Übersicht.

Der Große Gatsby

Der Große Gatsby

Der Große Gatsby

Der Große Gatsby

Der Große Gatsby
Inhalt

Freie und Hansestadt Hamburg – ein »Gemisch aus Sprödigkeit und Zuverlässigkeit, von Seltsamkeit und Großartigkeit«
Stadtgeschichte in Daten
Kulturkalender
Rundgänge

Innenstadt
Das Wallgebiet
Die Hauptkirchen
Venedig an der Alster: »das Kunstwerk«
Von der Lombardsbrücke zum Deichtor: die Kunstmeile
Das Kontorhausviertel
Eine echte Großstadtkulisse: die Mönckebergstraße
Die südliche Altstadt
Hinter dem Rathaus
Colonnaden, Esplanade, Passagenviertel
Vom Gänsemarkt bis zur Musikhalle
Auf den Wallanlagen und vor der Stadt: erst die Friedhöfe, dann die Justiz
Nördliche Neustadt, Großneumarkt und Millerntor
Von der Ost-West-Straße zum Hafenrand

Speicherstadt und Hafencity
Die Speicherstadt: moderne Hafenanlagen hinter mittelalterlicher Kulisse
Neuland: die Hafencity
Es begann im Westen
Hochwasser, Kaimauern, Parks und Promenaden
Überseequartier und Magdeburger Hafen
Weiterbau im Osten
Der »wilde Osten«: Transformationsräume für eine sich ändernde Stadtkultur

Von der Außenalster in den Norden und Osten
Rotherbaum und Harvestehude
Stadterweiterung in Harvestehude – Innocentiapark
Eppendorf
Von Hamburger Terrassen und Wohnhochhäusern
Vorstadt St. Georg
City Süd und »wilder Osten«
Uhlenhorst, Hohenfelde und Eilbek
Rund um den Winterhuder Marktplatz
Der Stadtpark als Volkspark
Die Jarrestadt: Wohn- und Siedlungsmuster der Zwischenkriegszeit
Alles erste Preise in der autogerechten Stadt: die City Nord
Barmbek-Nord
Nördlich der Inneren Stadt: Hagenbecks Tierpark und seine Nachbarschaften
Ohlsdorf und Alster
Das Alstertal
Volksdorf und andere Walddörfer
Von Wandsbek bis nach Hamm
Bergedorf-Stadt
Vier- und Marschlande

Westen
Von den Landungsbrücken bis nach St. Pauli
Von Altona über Neumühlen bis nach Blankenese
Die Kernstadt Altonas. Ottensen, Bahrenfeld und mehr
Christian Frederik Hansen und die Palmaille
Die schönsten Villen und andere Bauwerke an der Elbchaussee

Süden
Elbinseln
Harburg-Stadt
Harburger Berge

Technikbauwerke: Brücken, Hafen, Bahnanlagen
Fleet- und Alsterbrücken
Elbbrücken
Der Hafen
Die Bahnhöfe der Verbindungsbahn
Der Hochbahn-Ring

Anhang
Karten
Nachweis der Karten und Abbildungen
Weiterführende Informationen · Literaturhinweise · Internetseiten
Personenregister
Objektregister
Zu den Autoren
Dr. Dirk Meyhöfer, geboren in Herne/Westfalen, studierte an der TU Hannover Architektur und Stadtplanung. Er arbeitete als festangestellter und freier Architekturjournalist für Printmedien wie Architektur & Wohnen, die Süddeutsche Zeitung oder das Zeit-Magazin und den Öffentlich-rechtlichen Rundfunk (WDR, Radio Bremen, DLF) sowie als freier Hochschullehrer für Architekturgeschichte und Architekturkommunikation. Herausgeber des Hamburger Architekturjahrbuchs. Dirk Meyhöfer lebt und arbeitet in Hamburg und Höxter. Er ist der Hauptautor dieses Bandes.

Franziska Gevert, M. A., geboren in Hamburg, studierte an der Universität Hamburg Germanistik, Jura und Politikwissenschaft. Von 1998 bis 2016 arbeitete sie freiberuflich als Lektorin. Nach ihrem Studienabschluss übernahm sie zusätzlich Aufträge und Projekte in der Hamburger Kunst und Kultur. Seit 2016 engagiert sie sich im Human Resource Management der Geflüchteten- und Obdachlosenhilfe. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.