: Texte zur Theorie des Raums

Texte zur Theorie des Raums

Hrsg.: Günzel, Stephan
442 S.
ISBN: 978-3-15-018953-5
Der Raum spielt in den letzten Jahren in den Kulturwissenschaften eine immer bedeutendere Rolle. Stephan Günzel, Professor für Medientheorie an der Berliner Technischen Kunsthochschule, hat in diesem Band die wichtigsten Texte von Herder, Clausewitz und Benjamin über Derrida und Agamben bis zu Said und vielen anderen zusammengestellt und führt in einleitenden Essays zu den jeweiligen Kapiteln »Kultur«, »Medium«, »Politik« und »Wissen« in das Thema ein.
Vorbemerkung

I Kultur: Ort – Schwelle – Grenze
Einleitung
Giambattista Vico: Von der poetischen Geographie (1725)
Gottfried Semper: Die vier Elemente der Baukunst (1851)
Karl Rosenkranz: Die Erde als Naturhäßliches (1853)
Frederick Jackson Turner: Die Bedeutung der Grenze in der Amerikanischen Geschichte (1893)
Alois Riegl: Die zunehmende Emanzipation des Raumes (1901)
Arnold Van Gennep: Räumliche Übergange (1909)
Émile Durkheim: Der soziale Raum (1912)
Oswald Spengler: Die Symbolik des Weltbildes und das Raumproblem (1918)
Max Bense: Raum und Tanz (1934)
Erwin Straus: Landschaftlicher und geographischer Raum (1935)
Johan Huizinga: Die räumliche Begrenzung des Spiels (1938)
Mircea Eliade: Der heilige Raum (1957)
Emmanuel Lévinas: Der Aberglaube des Orts (1961)
Otto Friedrich Bollnow: Der bergende Raum (1962)
Hubert Tellenbach: Das Atmosphärische als das Umgreifende (1968)
Georges Perec: Traume von Raumen (1974)
Alain Corbin: Desodorisierung des öffentlichen Raums (1982)
Philippe Ariès: Der Friedhof und die Kirche (1983)
Pierre Nora: Die Gedächtnisorte (1984)
David Harvey: Verdichtung von Raum (1989)
Marc Augé: Nicht-Orte (1991)
Manuel Castells: Raum der Strome (1996)

II Medium: Schrift – Bild – Klang
Einleitung
Gotthold Ephraim Lessing: Malerei als Nachahmung von Raum (1766)
Heinrich Wölfflin: Flache und Tiefe (1915)
Adolphe Appia: Darsteller, Raum, Licht, Malerei (1919)
Pawel Florenski: Die umgekehrte Perspektive (1920)
Erwin Panofsky: Die Perspektive als ›symbolische Form‹ (1927)
Günther Anders: Zerstörung der Raumneutralität (1930)
Rudolf Arnheim: Wegfall der raum-zeitlichen Kontinuität (1931)
Henri Focillon: Die Formen im Raum (1934)
Michail M. Bachtin: Der Chronotopos (1938)
Étienne Souriau: Der diegetische Raum (1951)
Kevin Lynch: Das Stadtbild und seine Elemente (1960)
Pierre Boulez: Der glatte und der eingekerbte Raum (1963)
Konrad Zuse: Rechnender Raum (1967)
Jean-Louis Baudry: Kinematographischer Apparat und Raumbegriff (1970)
R. Murray Schafer: Eigenschaften der Soundscape (1977)
George Lakoff / Mark Johnson: Gefäß-Metaphern des Raums (1980)
Umberto Eco: Die Enzyklopädie als Labyrinth (1984)
Marshall McLuhan / Bruce R. Powers: Visueller und akustischer Raum (1989)
Philippe Dubois: Der Schnitt durch den Raum (1990)
Jonathan Crary: Der obszöne Raum (1990)
Lev Manovich: Navigierbarer Raum (2000)

III Politik: Boden – Haus – Lager
Einleitung
Georg W. F. Hegel: Die Natur des Staats (1822)
Carl von Clausewitz: Geometrisches Element des Krieges (1832)
Moritz Wagner: Der trennende Raum (1868)
Willy Hellpach: Die ›geopsychischen‹ Tatsachen (1911)
Rudolf Kjellén: Einflüsse des Raums, der Gestalt und der Lage (1916)
Ernst Jünger: Die totale Mobilmachung (1930)
Walter Christaller: Die zentralen Orte (1933)
Walter Benjamin: Paris, die Hauptstadt des 19. Jahrhunderts (1935)
Otto Brunner: Das Haus als Kern aller Herrschaft (1939)
Max Horkheimer / Theodor W. Adorno: Raum als absolute Entfremdung (1944)
Claude Lévi-Strauss: Das räumliche Zusammenwirken der Kulturen (1952)
Karl August Wittfogel: Die natürlichen Grundlagen der hydraulischen Gesellschaft (1957)
Guy Debord: Theorie des Umherschweifens (1958)
Paul Tillich: Raum und Nationalismus (1959)
Elias Canetti: Der Wald als Massensymbol der Deutschen (1960)
Richard Buckminster Fuller: Raumschiff Erde (1969)
Yves Lacoste: Die Geographie (1973)
Edward Said: Orientalisierung des Orients (1978)
Fredric Jameson: Das Bonaventure Hotel in Los Angeles (1984)
Giorgio Agamben: Ausnahme und Ausschließung (1995)

IV Wissen: Sprache – Körper – Orientierung
Einleitung
Johann Gottfried Herder: Erörterung des Wortes Raum (1799)
Hermann Von Helmholtz: Über den Ursprung und die Bedeutung der geometrischen Axiome (1870)
Friedrich Nietzsche: Wohin ist Gott? (1881)
Fritz Mauthner: Raum (1911)
Ludwig Wittgenstein: Lösungen für zwei Raumprobleme (1922)
Carl Gustav Jung: Seele und Erde (1927)
Georges Bataille: Raum (1930)
Karlfried von Dürckheim: Vom gelebten Raum (1932)
Eugène Minkowski: Ansätze zu einer Psychopathologie des gelebten Raumes (1933)
Karl Bühler: Das Zeigfeld der Sprache (1934)
Martha Muchow / Hans Heinrich Muchow: Der Lebensraum des Großstadtkindes (1935)
Maurice Halbwachs: Das kollektive Gedächtnis und der Raum (1939)
Benjamin Lee Whorf: Wahrgenommener und imaginärer Raum (1941)
Karl Jaspers: Grundcharaktere des umgreifenden Daseins (1947)
Jean Piaget / Bärbel Inhelder: Die vor der Vorstellung vorhandenen räumlichen Wahrnehmungen (1948)
James J. Gibson: Die Flußrichtung in der visuellen Bewegungsperspektive (1950)
Harold A. Innis: Das Problem des Raumes (1951)
Johannes Linschoten: Die Straße und die unendliche Ferne (1954)
Erving Goffman: Interaktion im öffentlichen Raum (1963)
Edward T. Hall: Distanzierungsmechanismen bei Tieren (1966)
Roger M. Downs / David Stea: Kognitive Karten und Verhalten im Raum (1973)
Jean-François Lyotard: Deduktion des voluminösen Körpers (1974)
Michel Serres: Die Heide von Lessay (1977)
George Spencer-Brown: Raum und Markierung (1979)
Iris Marion Young: Werfen wie ein Mädchen (1980)
Gérard Genette: Perspektive (1983)
Jacques Derrida: Chōra (1987)
Niklas Luhmann: Unsichtbarkeit des Raums als Medium (1995)

Textnachweise


Stephan Günzel, geb. 1971, ist Professor für Medientheorie an der Berliner Technischen Kunsthochschule.