: August

August. Gedichte

Ausw.: Polt-Heinzl, Evelyne; Schmidjell, Christine
Klappenbroschur
78 S.
ISBN: 978-3-15-019118-7
Erntemond und Hundstage, die heißesten Wochen des Sommers. Alles scheint von der Hitze immobilisiert und ausgedörrt, Natur wie Mensch. Nichts wie weg also, in den Urlaub. Bei der Rückkehr dann schon eine Vorahnung des Herbstes …



Die Gedichtbände für die weiteren elf Monate des Jahres sowie Reclams immerwährenden Geburtstagskalender mit Monatsbildern von Nikolaus Heidelbach stellen wir Ihnen hier vor.



Vorwort

Einfach Sommer
Christoph Meckel: Die Sommertage
Helga M. Novak: und wieder ein Sommer
Uriel Birnbaum: Der Sommer
Carl Zuckmayer: Petri Kettenfeier
Erich Kästner: Der August
Ernst Jandl: sommer
Gottfried Benn: Einsamer nie –
Eugen Roth: Im August
Nicolas Born: Dienstag, 16. August 77
Günter Grass: Augusthimmel
Peter Hammerschlag: Sommerflirt

Urlaubszeit
Kurt Tucholsky: Luftveränderung
Albert Ehrenstein: Sommer
Wilhelm Busch: Im Sommer
Alfred Lichtenstein: Sommerfrische
Joachim Ringelnatz: Sommerfrische
Ernst Jandl: Sommer
Norbert C. Kaser: sommer fuer walther g.
Christine Busta: Inselsommer
Robert Gernhardt: Marleens Sommer
Nikolaus Lenau: An den Ischler Himmel im Sommer 1838
Hans Magnus Enzensberger: Der Urlaub
Friederike Mayröcker: im Gebirge, August
Theodor Storm: August
Peter Hammerschlag: Der Chef in der Sauregurkenzeit

Hundstage
Heiner Müller: Das Pferd hat kein Gewehr
Hermann Hesse: Hundstage
Else Lasker-Schüler: Hundstage
Friederike Mayröcker: der namenlose August
Christine Lavant: Aus den Steinen bricht der Schweiß
Peter Härtling: der sommer geht
Rose Ausländer: 100° Fahrenheit
Christine Busta: Mittag im August
Theodor Kramer: Die heißeste Stunde
Joseph von Eichendorff: Treue
Christian Morgenstern: Hochsommernacht
Jürgen Becker: Mitte August
Carl Zuckmayer: Fülle der Zeit
Ferdinand von Saar: Nun ist das Korn geschnitten
Helga M. Novak: August
Uriel Birnbaum: Langer Sommer

August-Launen
Joachim Ringelnatz: Schwebende Zukunft
Novalis: Der Himmel war umzogen
Theodor Kramer: Kalter Abend im August
Christian Morgenstern: Ebenengewitter
Klaus Demus: Umgrauter Sommermorgen
Hermann Hesse: Sommernacht
Eugen Roth: Kalter Augustmorgen
Klaus Groth: Regenlied
Diana Kempff: Halten Sie doch noch aus
Unica Zürn: Der Nebel im August

Sommersneige
Wulf Kirsten: Balkansommer
Theodor Kramer: Nach dem Urlaub
Günter Eich: Ende August
Rolf Dieter Brinkmann: Einen jener klassischen
Georg Trakl: Sommersneige
Hilde Domin: Spätsommer
Christine Busta: Ende August vor einem Bahnhof
Erich Fried: Der Sommer geht zur Neige
Rose Ausländer: Spätsommer
Diana Kempff: Der Sommer war versengt
Friederike Mayröcker: August
Max Dauthendey: Vorm Springbrunnenstrahl
Karl Krolow: Ich sehe rot
Christian Morgenstern: Ein einunddreißigster August

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren und Druckvorlagen