Eisele, Petra: Klassiker des Produktdesign

Durchges. und aktual. Ausgabe 2019
Klappenbroschur
406 S. 300 Abb.
Erscheint Ende November 2019
EUR (D) 14,80
ISBN: 978-3-15-019643-4
Möbel und Produkte für den Alltag haben nicht nur praktischen Nutzen. Sie repräsentieren auch den Geschmack und Geist ihrer Entstehungszeit. Anhand 150 ausgewählter Klassiker stellt Petra Eisele Positionen der Designgeschichte vor und schlägt dabei den Bogen von der Schinkelschen Gartenbank aus dem Jahr 1820 bis zum iPhone, vom Schweizer Offiziersmesser bis zur Zitronenpresse »Juicy Salif«. Alle Objekte werden im Bild gezeigt; kleine Essays liefern den zeit- und ideengeschichtlichen Zusammenhang.
Vorwort

Industrialisierung. Von der Industrieform zum Kunstgewerbe
Sachlichkeit. Von der Reformbewegung zum Werkbund
Klassische Moderne. Das Bauhaus und die Avantgarde der Zwanzigerjahre
Internationale Entwicklungen. Die Dreißiger- und Vierzigerjahre
Nachkriegsmoderne. Gute Form
Funktionaler Minimalismus. HfG Ulm + Braun
Plastic Fantastic. Sixties Design
Disegno radicale. Anti- und Radical Design
Postmoderne. Von der Funktionalismus-Kritik zum Neuen Design

Objekte von A bis Z
Designer von A bis Z
Literaturverzeichnis
Abbildungsnachweis
Petra Eisele ist Professorin für Designgeschichte und -theorie an der Hochschule Mainz. Während ihrer Promotion über postmoderne Designentwicklung an der Universität der Künste Berlin war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Geschichte und Theorie des Designs an der Fakultät Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar. Seit 2010 ist sie Mitglied des Forschungsinstituts Designlabor Gutenberg (idg); zahlreiche Ausstellungen, Vorträge und Publikationen, u. a. »Futura« (2016/17), »Moholy-Nagy und die Neue Typografie« (2019). Ebenfalls bei Reclam erschienen: »Design. Texte zur Geschichte und Theorie« (mit Gerda Breuer, 2018).
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.