Philosophische Gedankenexperimente

Ein Lese- und Studienbuch
2., durchges. und erg. Auflage
Hrsg.: Bertram, Georg W.
351 S.
ISBN: 978-3-15-020414-6
Phantasie und Denken vereint: Der Mensch hat die einzigartige Fähigkeit, sich Dinge vorzustellen, Experimente im Kopf zu entwerfen und dann durchzuspielen, um auf diese Weise neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Was dabei eigentlich vorgeht, das untersucht der erste Teil des Buches. Der zweite Teil versammelt mehr als vierzig Gedankenexperimente – von Platons Höhlengleichnis bis zu Putnams Gehirn im Tank sowie Beispiele aus Literatur und Film. Jedes Experiment wird im Originaltext wiedergegeben (oder nacherzählt). Im Anschluss wird die Diskussion um das Experiment zusammengefasst und eine abschließende Deutung geboten.
So ist der Band nicht nur Textsammlung, sondern auch ein Leitfaden, um eigene Gedankenexperimente zu verfassen.

Für die zweite Auflage wurde das Vorwort überarbeitet und die Darstellung um vier neue Experimente ergänzt, darunter Der menschenfreundliche Lügner (Kant) und Die vernünftigen Wölfe (John McDowell).
Vorwort

Einleitung

Was ist ein philosophisches Gedankenexperiment?
1. Zur Struktur philosophischer Gedankenexperimente
Einleitung durch philosophische Fragestellung(en)
Das kontrafaktische Szenario
Auswertung des Szenarios in Bezug auf die Fragestellung(en)
2. Die Präsentation von Gedankenexperimenten in diesem Band

Erster Teil
Fiktionale Reflexionen von Begriffen. Zur Theorie philosophischer Gedankenexperimente
1. Zu Geschichte und Begriff philosophischer Gedankenexperimente und ihrer Bedeutung für die Philosophie
2. Eine kleine Typologie philosophischer Gedankenexperimente
Erklärende Gedankenexperimente
Gedankenexperimente zur Änderung bestimmter Überzeugungen
Gedankenexperimente zur Schärfung und Innovation von Begriffen
Zusammenfassung
3. Wie funktionieren Gedankenexperimente?
Semantischer Externalismus
Die Bedeutung fiktionalen Sprachgebrauchs
Gedankenexperimente als besondere Argumentationen
Narrative Prototypen
Mentales Modellieren
Kontrafaktisches, Imagination und Erkenntnis
Zusammenfassung
4. Ausgewählte Literatur
Sammlungen von Gedankenexperimenten
Zur allgemeinen Theorie der Gedankenexperimente
Zur Theorie philosophischer Gedankenexperimente
Gedankenexperimente, Fiktion und Literatur

Zweiter Teil
44 Gedankenexperimente
Achilles und die Schildkröte –Antigone – Der bewusstlose Geiger – Das chinesische Zimmer – Die Erlebnismaschine – Die Frauen von Stepford – Der Mensch als sozialer Roboter? – Der freiwillige Gefangene – Fürst und Schuster – Die Galerie der visuell ununterscheidbaren – Kunstwerke – Gehirne im Tank – Der Geist der chinesischen Nation – Genius malignus – Das geteilte Gehirn – Das Gettier-Problem – Hamlet – Herr und Knecht – Das Höhlengleichnis – Lebende Bucher – Mary – Der natürliche Mensch (Rousseau) – Der Naturzustand (Hobbes) – Newcombs Problem – No Country for Old Men – Pascals Wette – Radikale Übersetzung – Rettungsboote – Der Ring des Gyges – Das Schiff des Theseus – Was die Schildkröte zu – Achill sagte – Der Schleier des Nichtwissens – Das Straßenbahnproblem – Das Sumpfwesen – Der tolle Mensch – Der Traum von einer privaten Sprache – Utopia – Verantwortung für alternativloses Handeln – Über ein vermeintes Recht, aus Menschenliebe zu lugen – Der vernünftige Wolf – Vertigo – Das Volk von Teufeln – Wie ist es, eine Fledermaus zu sein? – Wilt Chamberlain – Das Wissen um die Liebe – Der Wert der Literatur – Die Zwillingserde

Textnachweise
Siglen der Beiträger
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.