Goethe, Johann Wolfgang: Die Leiden des jungen Werther

Goethe, Johann Wolfgang: Die Leiden des jungen Werther

Text in der zweiten Fassung von 1787
Nachw.: Beutler, Ernst. 165 S.
ISBN: 978-3-15-000067-0
Die Leiden des jungen Werther lösten bei ihrem Erscheinen eine Epidemie von Selbstmorden aus. Der Roman wurde Goethes größter Publikumserfolg und erregte ebenso enthusiastische Resonanz wie schärfste Ablehnung.


Text in neuer Rechtschreibung. Zu diesem Text gibt es eine Ausgabe in der Reihe Reclam XL - Text und Kontext: XL 19124 Goethe, Johann Wolfgang: Die Leiden des jungen Werther.
Johann Wolfgang Goethe (seit 1782: von; 28. 8. 1749 Frankfurt a. M. – 22. 3. 1832 Weimar) hat als Lyriker, Prosa-Autor und Dramatiker Epoche machende Werke des Sturm und Drang und der Klassik mit europaweiter Wirkung verfasst. Von Herzog Karl August von Sachsen-Weimar für den Weimar Hof verpflichtet, wo er u. a. für das Theater zuständig war, prägte er in der Zusammenarbeit mit Schiller besonders die Epoche der Weimarer Klassik. Goethes Interessen erstreckten sich auch auf unterschiedlichste Wissenschaften, zu denen er umfangreiche Schriften beitrug.