Der Schimmelreiter von Theodor Storm: Lektüreschlüssel mit Inhaltsangabe, Interpretation, Prüfungsaufgaben mit Lösungen, Lernglossar. (Reclam Lektüreschlüssel XL)

Von Swantje Ehlers
Broschiert. Format 11,4 x 17 cm
142 S. 5 Abb.
ISBN: 978-3-15-015480-9
6,80 €

inkl. MWSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei in D ab einem Bestellwert von EUR 25

Lieferung zwischen Mittwoch, 22.05.2019, und Freitag, 24.05.2019.

Informationen zu Bestellung, Vertragsschluss, Zahlung, Widerruf

Die bewährten Helfer bei der Vorbereitung auf Unterrichtsstunden, Referate, Klausuren und Abitur präsentieren sich mit neuen Inhalten und in neuer Gestalt − differenzierter, umfangreicher, übersichtlicher!

* Präzise Inhaltsangaben zum Einstieg in den Text
* Klare Analysen von Figuren, Aufbau, Sprache und Stil
* Zuverlässige Interpretationen mit prägnanten Textbelegen
* Informationen zu Autor und historischem Kontext
* Didaktisch aufbereitete Info-Graphiken, Abbildungen und Tabellen
* Aktuelle Literatur- und Medientipps

Ganz neue Elemente sind:
* Prüfungsaufgaben und Kontrollmöglichkeiten
* Zentrale Begriffe und Definitionen als Lernglossar


Storms letzte vollendete Novelle ist zugleich sein Meisterwerk. Dem Autor, bereits von tödlicher Krankheit überschattet, gelang, wie Thomas Mann schrieb, »eine Verbindung von Menschentragik und wildem Naturgeheimnis, etwas Dunkles und Schweres an Meeresgröße und -mystik«, das »die Novelle, wie er sie verstand, als epische Schwester des Dramas auf einen seither nicht wieder erreichten Gipfel führte.«
1. Schnelleinstieg

2. Inhaltsangabe
Die Rahmenerzählungen
Die Binnengeschichte

3. Figuren

4. Form und literarische Technik
Erzählrahmen
Binnenerzählung
Die Funktion des Erzählrahmens
Der Schimmelreiter als Novelle

5. Quellen und Kontexte
Quellen des Sagenstoffes
Motive
Quellen der Sturmflut
Vorbilder für die Figuren
Die nordfriesische Küstenlandschaft
Bedeutung der Quellen für die Novelleninterpretation

6. Interpretationsansätze
Erzählrahmen
Spannung zwischen Protagonist und Küstenbevölkerung
Der erzählte Raum
Die Deutung der Natur
Jevershallig: der Ort des Unheimlichen
Katastrophe und Sturz des Helden

7. Autor und Zeit
Kurzbiographie
Werkübersicht
Literaturgeschichtliche Einordnung

8. Rezeption

9. Prüfungsaufgaben mit Lösungshinweisen

10. Literaturhinweise / Medienempfehlungen

11. Zentrale Begriffe und Definitionen
Theodor Storm (14. 9. 1817 Husum – 4. 7. 1888 Hademarschen, Holstein) ist durch stimmungsstarke Lyrik und Novellen hervorgetreten. Sein Werk ist dem Realismus zuzuordnen, prägend sind Natur- und Gefühlsschilderungen, eine zunehmende Rolle spielen im Lauf des Schaffens gesellschaftliche und psychologische Konfliktsituationen, auch in historischen Zusammenhängen.
Zum Herunterladen einer PDF-Leseprobe klicken Sie bitte hier.